Puricelli-Stift Rheinböllen

Home
150 Jahre
Berichte
Puricelli-Stift
Historisches
Links
Impressum

 

 

PURICELLI'SCHE STIFTUNG RHEINBÖLLEN gegr. 1864
 


Historisches

Das 1884 bis 1889 neu errichtete Waisenhaus, die Marienkapelle und das Krankenhaus der Puricellischen Stiftung in Rheinböllen

Die Historie der Puricelli'schen Stiftung im Überblick

1861 Heinrich Puricelli holt die katholischen Ordensschwester „Ärme Dienstmägde Jesu Christi aus Dernbach/Westerwald nach Rheinböllen
1861 Jenny Puricelli beauftragt Pfarrer Nikolaus Schwarz mit dem Erwerb des Hauses Jacob Jung und finanzierte den Umbau und die Aufstockung des Gebäudes

29.4.1863       

Bezug des erworbenen Gebäudes mit 3 Ordensschwester und 2 Waisenmädchen
15.5.1863 Einweihung des Hauses durch den Trier Weihbischof Dr. Matthias Eberhard
Jan. 1864 Kauf des Anwesens von Schieferdecker Peter Herrmann
9.11.1864 Gründung der öffentlich-rechtlichen Stiftung „Katholisches Waisenhaus zu Rheinböllen“ durch Heinrich und Eugénie Puricelli
18.3.1865 Genehmigung der Stiftung durch König Wilhelm von Preußen, Berlin
1884 Franziska Puricelli stellte beträchtliche Mittel für die Neubauten der Stiftung zur Verfügung
8.9.1884 Grundsteinlegung zum Bau eines neuen Waisenhauses in der heutigen Bacharacher Straße 11. Das Gebäude wird heute mit altersgerechten Wohnungen für „Betreutes Wohnen genutzt.
1886

Fertigstellung des Waisenhauses

1887 Beginn der Bauarbeiten zur Erweiterung um ein Krankenhaus und eine Kapelle
Nov. 1889 Fertigstellung des Krankenhauses, das heute als Konvent für die indischen Schwestern genutzt wird.
1891 Weihung der Kapelle „Zur unbefleckten Empfängnis“
16.11.1896 Todestag von Franziska Puricelli
1946 Betrieb eines Kindergartens in den Stiftungsgebäuden durch die Dernbacher Schwestern.
1.4.1953 Die Dernbacher Schwestern kehren in das Mutterhaus zurück
1953 Der Verwaltungsrat konnte die „Monika-Schwestern“ aus Mainz als Träger der des Waisenhauses und des Kindergartens  gewinnen.
21.10.1954 Einweihung des durch die Stiftung mit Unterstützung der Gemeinde errichteten neuen Kindergartens auf dem Stiftungsgelände.
1967/68 umfangreiche Restaurierung der Waisenhauskapelle
1973 Weggang der Monika-Schwestern aus Rheinböllen. Waisenhaus und Kindergarten wurden geschlossen.
1976 Umbau des Waisenhauses und des Krankenhauses in ein Alten- und Pflegeheim für körperlich und geistig behinderte Menschen und Führung dieses Heimes durch die Familie Wicküler, Stromberg.
1980 Umbau der Ökonomiegebäude in Gemeinschaftsräume und Zimmer für das Alten- und Pflegeheim.
16.11.1986 Gedenkfeier anlässlich des 100. Todestages von Franziska Puricelli im St.Franziska-Stift in Bad Kreuznach.
17.11.1986  Gedenkfeier anlässlich des 100. Todestages von Franziska Puricelli im Stift in  Rheinböllen.
1988 Pflasterung der Innenhöfe
1994 Umfassende Renovierung des ehemaligen Waschhauses und Einzug der Pfadfinder St. Georg aus Rheinböllen sowie des Malteser Hilfsdienstes.
16.1.2001 Das ehemalige Waisenhaus mit Kapelle, ehemaligem Krankenhaus, Gartenmit Ummauerung und Tor und kleinere Funktionsbauen wird per Rechtsverordnung als Denkmalzone ausgewiesen und unter Schutz gestellt.
29.7.2001 Feier „25-jähriges Bestehen des Alten- und Pflegeheim“ in Rheinböllen durch die Familie Wicküler
31.10.2006 Aufgabe der Einrichtung durch die Familie Wicküler.
1.11.2006 Übernahme und Fortführung der Einrichtung durch die Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz. Umbenennung in Puricelli-Stift.
1.9.2007 Vier Herz-Jesu-Ordensschwestern aus Indien helfen im Puricelli-Stift mit
29.10.2009 Bildung des Konvent im ehemaligen Krankenhaus durch 5 indische Schwestern des Ordens „Snehagiri Missionary Sisters“ aus Kerala
4.2.2011 Spatenstich für den Neubau eines Senioren- und Pflegeheimes, Invest 8,5 Millionen Euro, auf dem Stiftungsgelände, Franziska-Puricelli-Weg 1.
12.6.2011 Eröffnungskonzert in der Marienkapelle zum 150-jährigen Ordensjubiläum der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz
Okt. 2012 Umzug vom ehemaligen Waisenhaus in den Neubau
16..11.2012 Einweihung des Neubaues des Senioren- und Pflegeheimes, Franziska-Puricelli-Weg 1, mit 72 Plätzen für Senioren und 15 Plätzen für Menschen mit geistiger und psychischer Erkrankung,
Dez. 2012 Beginn des Umbaues und der Sanierung des „alten Waisenhauses“, heute Puricelli-Stift zu altersgerechten Seniorenwohnungen
31.8.2013 Tag der offenen Tür mit Besichtigungsmöglichkeiten der neuen seniorengerechten Wohnungen
1.10.2013 Inbetriebnahme des Umbaues. Die ersten Senioren ziehen in die neuen Wohnungen im Rahmen des „Betreuten Wohnens“ ein.
Nov. 2013 Inbetriebnahme des Weinlädchens im Puricelli-Stift. Der verkaufte Wein kommt aus dem Klostergut Eberbach in Cochem/Mosel der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz.
9.11.2014 150-Jähriges Gründungsjubiläum der Puricelli’schen Stiftung
16.11.2016 Heilige Messe zum 120 Todestag der Stifterin Franziska Puricelli und 10jähriges Wirken der Franziskanerbrüder in Rheinböllen

Home 150 Jahre Berichte Puricelli-Stift Historisches Links Impressum